News und Geschichten

Erfolgsgeschichten

Sawabona AFrica supports PYMA_Bokang

Bokang Mokoena: PYMA Grunder

Folgen Sie dem unten stehenden Link, um ein Interview mit Bokang über seinen Weg und seine Motivation zur Gründung von PYMA zu lesen.

Read Story

Sawabona Africa: Erfogsgeschichte

Lethukuthula: PYMA Absolventin

Als ich in der 8. Klasse war, nahm ich am außerschulischen Programm der Phakamani Young Minds Academy (PYMA) teil. Ich war motiviert, an der PYMA teilzunehmen, da ich sah, dass andere Kinder, die die PYMA besuchten, in der Schule gute Leistungen erbrachten, und ich wollte auch gute Leistungen erbringen. Mein Vater unterstützte mich dabei, PYMA beizutreten.
PYMA hat wirklich viel zu meinen schulischen Leistungen beigetragen. Kurz nachdem ich zu PYMA gekommen war, bemerkte ich eine deutliche Verbesserung meiner schulischen Leistungen. Der Unterschied vor und nach PYMA war erstaunlich! Ich begann auch, akademische Auszeichnungen an der High School und bei PYMA zu erhalten. Das motivierte mich noch mehr.
Das Programm bot mir Nachhilfestunden an und stellte mir sogar Daten zur Verfügung, damit ich während der nationalen Covid-19-Sperre mit meinen Schularbeiten Schritt halten konnte. Das Jahr 2020 war schwierig, und die Pandemie wirkte sich wirklich auf mein Leben und vor allem auf meine schulischen Leistungen aus. Trotzdem habe ich in meinen Prüfungen gut abgeschnitten und zwei Auszeichnungen in Geschichte und Tourismus erhalten. Ich war sehr stolz auf mich.
Durch PYMA konnte ich auch meinen Traum verwirklichen, weiter zu studieren.
Jetzt studiere ich an der Universität von Johannesburg. Das war nicht einfach, weil ich keine Gebühren für die Einschreibung an der Universität hatte. Aber PYMA hat die Kosten für meine Einschreibung als Preis übernommen. Ich könnte nicht dankbarer sein. Ich danke PYMA noch immer jeden Tag für ihre Rücksichtnahme und betrachte mich als gesegnet. Ohne die Unterstützung von PYMA wäre ich nicht in der Lage zu studieren und meine Träume zu verwirklichen. Jetzt unterstütze ich PYMA als Tutorin, um anderen Kindern die Chancen zu geben, die ich durch PYMA hatte.
PYMA hat, ist und wird auch weiterhin eine große Rolle in meiner Gemeinde spielen. Bei all der Negativität in diesem Township hält PYMA meine Altersgenossen und viele junge Kinder auf Trab, indem es ihnen hilft, sich von den Auswirkungen verschiedener sozioökonomischer Probleme fernzuhalten, die ihre Zukunft beeinträchtigen könnten. PYMA bringt unsere zukünftigen Ärzte, Anwälte und großen Führungspersönlichkeiten hervor, die einen positiven Beitrag zur Wirtschaft Südafrikas leisten werden und dies bereits tun.
Den Spendern/Geldgebern, die die Durchführung des PYMA-Programms ermöglichen, möchte ich meinen Dank aussprechen. Ihr seid meine Helden für das, was ihr für die Kinder tut. Das macht das Zitat des großen Nelson Mandela verständlicher und klarer: “Bildung ist die mächtigste Waffe, die man einsetzen kann, um die Welt zu verändern”. Für alles, was Sie tun, bin ich Ihnen für immer dankbar.

success stories sawabona africa

Studenten Geschichte: PYMA Preisträgerin

Als ich 13 Jahre alt war, flehte ich meinen Vater an, mich für das Programm der Phakamani Young Minds Academy anzumelden. Damals ahnte ich noch nicht, dass mein Interesse das Sprungbrett für meine Ambitionen eingewickelten Mut sein würde. Ich habe mich immer in der Ecke versteckt und nie meine Meinung darüber geäußert, wie ich die Welt verändern könnte, aber ich habe immer gewusst, dass in meinem Geist ein Feuer brennt. Ich wusste nie, wie ich die Leidenschaft und den Antrieb, die ich in mir trug, von niemandem auslöschen lassen konnte. Meine beste Inspiration kam durch einige Stacheln, Dornen und Nägel. PYMA ist ein Leuchtturm der Hoffnung für die Freedom Park-Gemeinschaft, sie bietet unendliche Möglichkeiten und formt unsere Träume, damit wir die Höhen unserer Eltern übertreffen. Ich hätte mir nie vorstellen können, die 12. Klasse abzuschließen und mein Studium an einer Hochschule fortzusetzen. Das lag nicht daran, dass ich nicht der Klügste oder der Gescheiteste war, sondern vor allem daran, dass es in meiner Familie noch nie jemand geschafft hatte und es absurd erschien, die Chancen zu überschätzen.

Die Welt verkündete, dass das COVID-19-Milieu ein großes Hindernis für die Klasse 2020 sei. So sehr ich auch ein Opfer der Pandemie war, entschied ich mich, aufzusteigen, weil ich wusste, dass ein Sturz die harte Arbeit, die ich geleistet hatte, nicht belohnen würde, und es mich unzufrieden machen würde, zu den Statistiken in meiner Familie zu gehören. Harte Arbeit und Beständigkeit haben immer gute Ergebnisse, ich habe zwei (2) Auszeichnungen in Geschichte und Tourismus erhalten. Ich war überglücklich und werde für immer für den Beitrag dankbar sein, den PYMA in meinem Leben geleistet hat.

Es ist befreiend zu wissen, dass ich zum BA-Studium an der Universität von Johannesburg zugelassen wurde, und ich weiß, dass dies ohne PYMA nicht möglich gewesen wäre. Als Belohnung hat PYMA meine Einschreibegebühr bezahlt, und ich konnte meinen Augen und Ohren nicht trauen. Ich danke Momentum Metropolitan dafür, dass sie PYMA mit den Lesedi Awards unterstützt haben, so dass sie Studenten wie mich fördern konnten. Es war, als würde sich der Himmel öffnen und mich hereinlassen. Die Realität ist, dass ich aufgrund meiner finanziellen Engpässe ein Jahr Pause hätte einlegen können. PYMA hat, ist und wird immer eine große Rolle in meiner Gemeinde spielen. Bei all der negativen Energie in diesem Township sorgt PYMA dafür, dass meine Altersgenossen und viele andere, die jünger sind als ich, beschäftigt sind, und hilft den Lernenden, sich von den Auswirkungen verschiedener sozioökonomischer Probleme fernzuhalten. PYMA bringt unsere zukünftigen Ärzte, Anwälte und viele andere großartige Menschen hervor, die einen positiven Beitrag zur Wirtschaft Südafrikas leisten werden und dies auch schon tun.

Ich bin den selbstlosen Tutoren, den Mitarbeitern und der Organisation für ihre tatkräftigen Bemühungen um unsere akademische Ausbildung und unser gesamtes Leben dankbar. Ihr seid alle aus tiefstem Herzen meine Helden. Bildung ist die mächtigste Waffe, die man einsetzen kann, um die Welt zu verändern. -Nelson Mandela.

Noch einmal und für immer: Danke.

success stories sawabona africa

Phindile Nkosi: PYMA studentin

Was motiviert Sie zur Teilnahme am PYMA-Nachschulprogramm?

Es gibt viele Gründe, die mich dazu motivieren, am PYMA-Nachschulprogramm teilzunehmen. Erstens, weil ich meine beruflichen Ziele erreichen möchte und zweitens, um meine schulischen Leistungen zu verbessern. Da ich in der Schule gut abschneide, hat mich die Teilnahme an PYMA motiviert, auch mit anderen Schülern hart zu arbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Beschreiben Sie Ihren bisherigen Weg bei PYMA?

Ich trat PYMA im Jahr 2014 bei, als die Organisation gegründet wurde. Ich kann sagen, dass meine Reise mit PYMA aufregend, erfüllend und faszinierend zugleich war. PYMA hat viel zu meinem akademischen Erfolg beigetragen, und ich bin nach wie vor sehr gut in der Schule. Interessant ist auch, dass mein früherer Tutor, Bokang Mokoena, mir ebenfalls geholfen hat, die Schule mit Bravour zu bestehen, und dafür bin ich dankbar. Die Reise mit PYMA hat mich auch als Lernende wachsen lassen und mir Wissen über die Berufe vermittelt, die ich nach Abschluss der Schule ergreifen möchte. In der Schule habe ich auch in verschiedenen Fächern Auszeichnungen erhalten, und PYMA hat viel zu meinem akademischen Erfolg beigetragen. Im Jahr 2017 wurde ich ausgewählt, an den Aufnahmeprüfungen des SSP-Stipendienprogramms teilzunehmen, und das war dank der Unterstützung von PYMA, die mir bei der Bewerbung half.

Welche Auszeichnungen haben Sie bisher in der Schule und bei PYMA erhalten?

Als Schülerin von PYMA kann ich bestätigen, dass ich unzählige Auszeichnungen erhalten habe, unter anderem als Top Achiever. Außerdem habe ich während meiner Grundschulzeit auch Auszeichnungen als Top Overall Learner erhalten.

success stories sawabona africa

Nkosinamandla Jeju: PYMA Absolvent

PYMA und Sawabona Africa sind sehr stolz auf Nkosinamandla Jeju, einen ihrer 2020 -Absolventen, der in seinen Abschlussprüfungen für 2020 zwei Auszeichnungen in den Fächern Tourismus und Lebensorientierung erhielt. Nkosimamandla erhielt ein Stipendium der Universität von Johannesburg.
Der Schüler hat auch ein Stipendium für ein Studium in den USA erhalten.

Nhlonhlori student of the year PYMA

Nhlonhlori Ndlovu: PYMA Absolventin

Treffen Sie Nhlonhlori Ndlovu, eine der PYMA Top Achievers, die in ihren Matric Exams sehr gut abgeschnitten hat. Sie wurde mit 3 Auszeichnungen in den Fächern des National Senior Certificate (NSC) ausgezeichnet. Als sie kürzlich zu unserer Einführungsveranstaltung für Eltern eingeladen wurde, erklärte sie, dass sie sich sehr darüber freue, zu den Top Achievern zu gehören, und dass sie es kaum erwarten könne, ihr Studium an einer der besten Institutionen Südafrikas zu beginnen.

Nhlonhlori Ndlovu wurde inzwischen an der University of Witswatersrand angenommen, um BCOM Accounting zu studieren. Sie sagte auch, dass sie es durch ihre harte Arbeit und ihre Ausdauer geschafft hat, ihre Bildungsziele zu erreichen. Durch die Unterstützung von PYMA hat sich Nhlonhlori sehr für das Afterschool-Programm engagiert. In den letzten Jahren wurde ihr auch ein Mentor zur Seite gestellt, der sie bei der Ausarbeitung von Plänen für den Highschool-Abschluss und der Wahl des richtigen Berufsweges unterstützt hat.

Sawabona AFrica_ Nicky bright start learner

Nicky: Bright Start Absolventin

Ich kam mit 6 Jahren zu Bright Start. Damals war ich mir gar nicht bewusst, welche Bedeutung die Entscheidung zu Bright Start zu gehen hatte. Nun ist mir klar, dass es meinen Eltern und ihrem Engagement für meine Bildung zu verdanken war, dass mir ein Platz in dem Programm angeboten wurde. Und das mein Talent schon frühzeitig gefördert wurde. Ich habe mein ganzes Leben lang in Imizamo Yethu, einem Township in Hout Bay, gelebt. Meine Eltern sind beide Hausangestellte. Ihr Leben ist nicht immer einfach, aber sie haben mir immer das Beste gegeben, was sie konnten.

Der Einfluss von Bright Start und meine Sponsoren war erheblich – nicht nur in Bezug auf die Schule und meine Ausbildung, sondern auch auf meine persönliche Entwicklung. Sie haben mir geholfen, meine Stärken und Schwächen und alles dazwischen zu entdecken.

Ich besuchte die Kronendal-Vorschule in Hout Bay und wurde gleich in viele Aspekte des Schullebens einbezogen, das fand ich toll. Ich schnitt in Kronendal gut ab – gut genug, um mir einen Platz an der Deutschen Schule (DSK) in Klasse 5 zu sichern – und so begann eine erstaunliche und herausfordernde Reise. Plötzlich war ich in einer Schule, in der die Kultur, die Sprache und der Unterrichtsstil ungewohnt waren. Ich lernte schnell, Deutsch zu sprechen, aber die Integration und Anpassung waren eine größere Herausforderung, die Zeit und Entschlossenheit erforderte.

In der 11. Klasse wurde ich ausgewählt, die DSK auf einer Klassenfahrt nach Deutschland zu vertreten. Es war unglaublich aufregend, aber ich musste irgendwie das Geld für die Reise aufbringen. Ich wusste, ich muss um Hilfe bitten, um die Reise antreten zu können. Mit der Hilfe von Bright Start und der DSK richtete ich eine Crowdfunding-Seite ein und war sehr glücklich, dass genug Geld von der Deutschen und die Kapstädter Gemeinde zusammenkam, um meine Reise zu ermöglichen.

Es war eine wirklich lebensverändernde Erfahrung. Deutschland öffnete mir die Augen für eine Welt voller Chancen und Möglichkeiten, und es war definitiv ein Kulturschock. Ich entdeckte eine ganz andere Welt da draußen – eine, in der Townships wie unsere nicht existierten – und es gab mir den Ansporn, mich wirklich zu verbessern. Ich beschloss, nach der Schule an die Universität zu gehen und ein Fach zu studieren, das mir erlauben würde, mehr von der Welt zu erleben.

Und dann schlug Covid zu. Unsere Schule wurde geschlossen und wir mussten online lernen. Ohne Internetzugang konnte ich nicht teilnehmen. Wieder einmal bat ich um Hilfe. Bright Start unterstützte mich und fand einen Sponsor, der mich mit Daten versorgte, während meine Schule ihr eigenes Datenverteilungssystem einrichtete.

Als es darum ging, mich für die Universität zu bewerben, ohne die nötigen Ressourcen zu Hause, half Erin von Bright Start mir bei dem Bewerbungsprozess. Als ich schließlich meine Abschlussprüfungen ablegte, war ich in der glücklichen Lage, drei Angebote von namhaften Universitäten erhalten zu haben.

Hier bin ich nun und studiere einen BA in International Studies an der University of Stellenbosch und lege den Grundstein für eine unglaubliche und aufregende Zukunft. Ich habe große Träume und ich weiß noch nicht, wohin sie mich führt. Bright Start hat mir geholfen, meine Zukunft zu entdecken und zu gestalten. Mit ihrer Hilfe verwirkliche ich mein Ziel – erfolgreich zu sein, indem ich die Bildung erhalte, die ich brauche, um eine bessere Zukunft zu haben.

Ich bin meiner Familie, Bright Start, meinen Sponsoren und der DSK so dankbar, dass sie mir geholfen haben, soweit zu kommen.

success stories sawabona africa

Serufe Monare: PYMA Studentin

What do you think about the role of PYMA in the community?

I am inspired by the work that PYMA does in the community, and this takes into consideration, the learners that are attending the PYMA Programme. PYMA has played a very important role in the community, we understand that not all learners have the opportunity of getting home and doing their homework and assignments. PYMA helps learners by tutoring and providing facilities for learners to come and do their schoolwork  as well as research

How has been your experience with PYMA thus far and how has the latter helped you to achieve your academic goals?

My journey with PYMA has been good and empowering because since I started in 2020, during the COVID-19 pandemic, my marks have improved and the dedication from the PYMA team is very good with the tutors coming in and delivering content that is in line with the curriculum at school. I was also paired with a Mentor from Vodacom Foundation and the experience has been very exciting. Also, I am grateful for the PYMA tutors who are always available to assist me perform well in all my school subjects. I also applaud the PYMA Office staff who always check up on us and do follow-ups and motivate us and all learners to attend the Afterschool Programme.

What are your plans when you complete Grade 12?

I have a lot of plans that I would like to accomplish when I finish Grade 12. My most outstanding plan is to see myself excelling in my academics and then enrolling for a degree in Medicine or Software Engineering at a local University

success stories sawabona africa

Lerato Lawrence Makema:  PYMA Tutor

Ich wurde im Krankenhaus von Baragwanath geboren, verbrachte aber den größten Teil meiner Kindheit in Robertsham. Ich besuchte die Grundschule in Sophia English Medium in Lesotho und machte mein Abitur an der Fons Luminis Secondary School in Diepkloof, Soweto. Anschließend schrieb ich mich an der Universität von Johannesburg für ein vierjähriges Studium zum B.Ed. Senior und FET (Bachelor of Education) im Jahr 2016 eingeschrieben und 2018 abgeschlossen.

Ich bin froh, meinen Abschluss gemacht zu haben und verspreche meinen ehemaligen, jetzigen und zukünftigen Schülern, dass ich nicht nur ein Lehrer sein werde, der ihnen Wissen vermittelt, sondern ein Lehrer, der das Leben verändert. Wenn man sich für eine bewusste Berufswahl entscheidet, ist alles andere zweitrangig, und alle Dinge sind es wert, Opfer zu bringen. Die Bemühungen und Versuche meiner Großmutter verdienen mehr Anerkennung als mein hart erarbeiteter vier (4) jähriger Abschluss in Bachelor of Education (B.Ed.).

Ich bin sehr froh, dass ich seit 2016 als Freiwillige bei PYMA tätig bin. Durch den Umgang mit den Lernenden habe ich viele Fähigkeiten und Erfahrungen gesammelt. Dank ihrer Unterstützung und der Unterstützung meiner Familie konnte ich meinen Abschluss machen. Meine Großmutter trug meine Kämpfe und Belastungen, als wären es ihre eigenen. Sie wusste, dass wir beide auf meinen Abschluss zählten, der unser beider Leben erleichtern würde. Sie opferte heldenhaft ihr Rentengeld und erinnerte mich gnädigerweise daran, dass ich mich nur um meine Aufgaben und Prüfungen kümmern soll und nicht um das Geld für meine Studiengebühren. Ihre Stärke und ihr starker Glaube trugen mich durch schwierige Zeiten und Momente, in denen ich das Gefühl hatte, am Abgrund zu stehen, denn sie war nur einen Telefonanruf entfernt, was eher einer Therapie gleichkam.

Darüber hinaus war mein Leben mit freiwilligen Aktivitäten an der Phakamani Young Minds Academy (PYMA), mit Freunden und einer überwältigenden Menge an Schularbeiten beschäftigt, die nicht enden wollten. Vor allem bin ich froh, dass ich all das durchgemacht habe und alle meine Ziele erreichen konnte. Schließlich glaube ich an Veränderungen und daran, das Leben in vollen Zügen zu leben, und deshalb ermutige ich andere junge Menschen, sich denselben Geist zu eigen zu machen.

Lerato ist seit 2016 Tutor und arbeitet derzeit als qualifizierte Lehrerin an der Somelulwazi Primary School.

Bright Start Diego

Diego: Bright Start Absolvent

Diego nimmt seit der Vorschule am Bright-Start-Programm teil und hat gerade die Klasse 12 abgeschlossen.

Dieser aufgeweckte Schüler hat eine noch schönere Zukunft vor sich und schon so viel erreicht.
Seine harte Arbeit und sein Engagement haben ihm einen Platz unter den 14 besten Schülern an seiner Schule Camps Bay High Cape Town eingebracht. Er hat große Führungsqualitäten und wurde zum Hauskapitän seiner Schule gewählt.
Diego wurde außerdem für ein Elite-Fußballtrainingslager in Italien ausgewählt und sammelte das Geld dafür durch den Verkauf von Würstchen und Burgern in seinem Haus in Hangeberg.

Diegos Mutter hat bei all seinen Erfolgen eine wichtige Rolle gespielt und ihn auf seinem Lernweg sehr unterstützt.
Diego wurde zum Studium an der Universität zugelassen und erhielt ein Rotary-Stipendium, das ihn während seines Studiums unterstützt.

stories_dominic

Dominic Duval: Freund von Sawabona Africa

I am a humanist, a naturalist enchanted by the wonders of nature, and in more recent years focused on the condition of our planet. She needs space to breathe. To slow down the rate of consumption. To give time to fill her lungs again.

And I am also a very proud friend of Zilla, the founder, who has found a way back to her timeless tireless caring African roots, which we shared.

I’ve experienced life on many levels – from the finance world, to marketing, to IT Public Relations, to sports licensing, to the World Cup Soccer Bid in SA for 2006.

I sought a closer connection with humanities and engaged with the NPO world – street kids, abused kids, HIV/AIDS, and educational programmes.

During this time I met Sr Ellen, who was the Mother Superior of the Nardini Sisters in Nkandla (Kwa-Zulu Natal), a Doctor by qualification, and founder of the Sizanani Outreach Programme. I eventually moved to Nkandla from Cape Town, to live with 14 nuns in their convent, for 4 years. I went to help with the programme. Nkandla has the worst statistics for HIV/AIDS, Tuberculosis, unemployment, teen pregnancy for any ward district in South Africa. It’s also where our past President Jacob Zuma came from. Yet somehow the media and state overlooked this reality.

I relocated to Johannesburg to take on the role of National Project Manager for the largest commercial bank, ABSA, and later for Special Projects in Barclays Africa’s 12 regions.

And then the bush, nature, wildlife, ecology, geography and photography.

The dance between light and dark, and a medium to convey my observations on the diminishing natural world around us.

So blessed to be able to be a part of this timeless tireless caring platform. Sawabona Africa!

Bright STart Athenkosi Passed

Athenkosi: Bright Start Absolventin

Athenkosi schloss die High School im Jahr 2021 mit einem Bachelor ab und hat nun eine Hochschulausbildung begonnen. Ihr Weg war eine große Herausforderung, und es war viel harte Arbeit nötig, um dorthin zu gelangen, wo sie heute ist.

Athenkosi hatte in ihren Teenagerjahren Probleme. Nach der Scheidung ihrer Eltern verlor sie die Motivation zum Lernen und war kurz davor, die Schule abzubrechen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt dachte Bright Start, dass sie durchfallen würde, da es ihr an Konzentration, Antrieb und Engagement für ihr Studium mangelte, was sich in ihren schlechten Ergebnissen zeigte.  Sie begann, den Unterricht zu verpassen, und es war klar, dass sie Unterstützung brauchte.  Durch die Konzentration und das Engagement der Bildungsspezialistin von Bright Start wurde sie dazu gedrängt, sich mit ihr zusammenzutun und bis zur letzten Runde durchzuhalten.  Es kostete sie viele Tränen und viel Widerstand, aber schließlich schaffte sie es.

Sie ist nun eine stolze Schulabgängerin mit einem Bachelor-Abschluss und gerüstet für die Aufnahme eines Hochschulstudiums. Gut gemacht, Athenkosi.

PYMA Sawabona Gedichte

Phumlani, ein Tutor bei PYMA, widmet Sawabona Africa und PYMA ein Gedicht. Danke, Phumlani, du bist eine Inspiration für uns alle, ob jung oder alt.

Sawabona Afrika Sawabona PYMA

Mein Name ist Phumlani nxala

Ich bin 21 Jahre alt, lebe in Johannesburg, Südafrika, und helfe leidenschaftlich gerne Menschen. Ich bin ein bildender Künstler, Dichter und Rapper. Ich liebe es, Dinge, die ich sehe und fühle, neu zu erschaffen und den Menschen durch meine Arbeit Geschichten zu erzählen.

Ich glaube, dass die Welt ein besserer Ort sein könnte, wenn die Menschen freundlicher zueinander wären… So lebe ich jeden Tag und bin freundlich zu allen.

Sawabona Africa Sawabona PYMA
We know we need it
We know we have to be
No doubt we understand the benefits
So let’s be patient , So let’s be patient

well I’m a patient who doesn’t have patience
how absurd
That I have huge dreams goals but I’m not patient ,
how unwise ?
To find ourselves in a Generation of quick fix
A generation that has brilliant Ideas the surpasses the matrix
But get this
We all can Have this
Only if we just be more Patient

See patience is the reason You will succeed at the end
Patience is what brings trust in a family
Patience is what can bring our ideas to life

Sawabona Africa Sawabona PYMA
We know we need it
We know we have to be
No doubt we understand the benefits
So let’s be patient, So let’s be patient

We can show our benevolence
We can touch the stars
We can be the stars
We can change our flaws
The world will be change by us
We are the chosen ones
The time is now

All we need is to wait
Because in the wait part
we can learn a lot
Like how to change our minds
And focus on God

It will all work out for the the good
we all can do it
We all have the potential
The power is in our minds
Let’s be patient
And change the Universe

Weiter Weniger