Persönliche Geschichten

Cape Town

Unterwegs in Südafrika: Eine Reise mit Wirkung

Südafrika ist ein beliebtes Reiseland. Atemberaubende Landschaften, berühmte Weinanbaugebiete, Restaurants mit Michelin-Sternen zu erschwinglichen Preisen und eine wunderschöne, freundliche Regenbogennation, die Touristen mit offenen Armen empfängt – das sind nur einige der Gründe, warum Menschen Südafrika besuchen und immer wieder zurückkehren. Ich reise aus einem anderen Grund nach Südafrika. Ich besuche nicht nur alte Freunde und Verwandte, sondern auch neue Freunde und Partner von Sawabona Africa, die meinen Besuch so unvergesslich und voller Freude und Hoffnung machen. Begleiten Sie mich in diesem Blog auf meiner Reise und lernen Sie einige unserer bemerkenswerten Partner-Wohltätigkeitsorganisationen hinter den touristischen Sehenswürdigkeiten kennen.

Bright Start. Bright Smiles

Kleiner Beitrag – große Wirkung: Kinderpatenschaft in Südafrika

In Südafrika hängt eine gute Schulbildung meist von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern ab. Hautfarbe und Herkunft entscheiden leider auch heute noch darüber, welche Schule ein Kind besuchen darf. Die Organisation Bright Start ermöglicht ärmeren Kindern durch Patenschaften nicht nur eine gute Schulbildung, sondern unterstützt sie auch nachhaltig in ihrer Entwicklung. In diesem Blog erfährst du mehr über die Schulsituation in Südafrika und wie du mit einer Patenschaft einem Kind zu einer besseren Bildung verhelfen kannst.

School Cone

Back to school in Südafrika: Defizite in der Schulreife südafrikanischer Kinder

Erst in Deutschland lernte ich die „Schultüte“ für Schulanfänger kennen. Sie ist meist mit Schulsachen und vielen Süßigkeiten gefüllt. In Südafrika beginnen die Erstklässlerinnen und Erstklässler ihr Schuljahr im Januar ohne Schultüte. In diesem Blog geht es um das drängende Problem der unzureichenden Schulvorbereitung für die große Mehrheit der südafrikanischen Schülerinnen und Schüler.

camps bay

Weihnachten auf der Südhalbkugel

Als ich jung war, dachte ich, dass alle Menschen so feiern wie wir – mit Geschenken, Festmahl und ohne Sorgen. Heute weiß ich, dass das nicht so war. In diesem Blog erzähle ich, wie Weihnachten in Südafrika gefeiert wird, wie die von Sawabona Africa unterstützten Kinder und Jugendlichen feiern und was ihre Weihnachtswünsche sind.

About Sawabona AFrica_our story

Verliebt in PYMA

Stell dir vor, du kommst in die Schule, ohne grundlegendste feinmotorische Fähigkeiten oder Sprachkenntnisse. Du hast Hunger und gehst in eine überfüllte Klasse. Du kommst einfach nicht mit. Wenn du nach der Schule nach Hause kommst, hast du niemanden, der dir bei den Hausaufgaben hilft, weil deine Bezugspersonen nicht lesen können. In deiner Nachbarschaft gibt es Banden, Drogen, Alkoholmissbrauch, Kriminalität und hohe Arbeitslosigkeit.

whites only

Aufwachsen im Südafrika der Apartheid – über die Gründung von Sawabona Africa

Wie war es, zur Zeit der Apartheid aufzuwachsen? Gab es Bildungsunterschiede zwischen Weißen und dem Rest der Bevölkerung? Wie sah die Realität aus? Seit ich Sawabona Africa gegründet habe, denke ich noch mehr über diese Fragen nach.